Unilever Deutschland

Ausgangssituation:

  • Der mit 160.000 Mitarbeitern zweitgrößte Produzent für Konsumgüter der Welt (Knorr, Langnese, Axe, Dove, Rama u.v.a.) beabsichtigt, die europaweiten Facility Management-Tätigkeiten an den Dienstleister Sodexo auszulagern. In Deutschland sollen davon alle Standorte betroffen sein.

Vorgehen:

  • Analyse der wirtschaftlichen Facility Management Situation an den beiden größten Deutschlandstandorten Hamburg und Heilbronn,
  • Erarbeitung von Alternativen zur Erreichung der Einsparungen ohne Outsourcing und Errechnung des Business Case,
  • Begleitung der Sodexo-Leistungsaufnahme, um Fairness zu gewährleisten und frühzeitig pro Beschäftigung gegenzusteuern.

Ergebnis:

  • Nachweis, dass die unterstellten Einsparungen auch ohne Outsourcing zu erreichen sind,
  • Verzicht auf das geplante Outsourcing an den Standorten Hamburg und Heilbronn.

Referenz:

Herrmann Soggeberg, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats der Unilever AG,
Telefon Nr.:+49 201 95975412

zurück zur Übersicht