20.01.2017 Alno/Pfullendorf: Nach Einstieg eines neuen Großaktionärs beim Küchenhersteller Alno wird ein harter Sparkurs angekündigt.

In der Verwaltung sollen 350 Stellen wegfallen (100 Stellen im Ausland und 250 in Deutschland). Damit soll ein zweistelliger Millionenbetrag in 2017 eingespart werden, so dass am Ende des Jahres ein deutlich positives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen erzielt werden kann.

 

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel