17.08.2010 Oerlikon Neumag Kahlschlag verhindert

Schöner Erfolg für den Neumag-Betriebsrat und die IG Metall: Der Kahlschlag ist gestoppt. Statt 140 gibt es nur 14 Entlassungen und die Produktion in Neumünster bleibt erhalten.

In den Verhandlungen überzeugte das im Auftrag des Betriebsrats entwickelte Alternativkonzept. Außerdem verbesserte sich die Auftragslage. „Wir sind zuversichtlich, auch wenn wir die angestrebte Beschäftigungssicherung bis 2012 nicht vereinbaren konnten”, sagt Betriebsratsvorsitzender Matthias Waesch.

zum Artikel